Falsche Microsoftmitarbeiter & Co.

Unternehmenssicherheit - falsche Microsoftmitarbeite - Marranet SicherheitsdiensteRegelmäßig warnt die Polizei vor einer nicht mehr ganz neuen kriminellen Masche, die Ihre persönliche und die Unternehmenssicherheit gefährdet. Am Telefon geben Täter meist in englischer vor, Beschäftigte von Microsoft oder anderen bekannten Technikanbietern zu sein. Sie behaupten, dass der Computer des Angerufenen von Viren befallen wäre und ständig Fehlermeldungen erzeugen würde oder dass auf dem Computer ein Sicherheits-Update fehle. Zur Behebung des Fehlers wird der Betroffene animiert, eine Fernwartungssoftware auf seinem System zu installieren.

Ein leichtes Spiel für Kriminelle

Installiert der Angerufene diese Software auf seinem System, haben die Täter ein leichtes Spiel. Ihnen ist es dann möglich, sensible Daten direkt abzugreifen oder weitere Schad- und Spionagesoftware zu installieren. Auch können die Kriminellen den Computer so manipulieren, dass das System Störungen vortäuscht. Der Betroffenen soll  dadurch zu weiteren Handlungen bewegt werden. Wie zum Beispiel seine Kontodaten preiszugeben.

Sicherheitsempfehlungen der Polizei für mehr Unternehmenssicherheit

Die Polizei rät deshalb, solche Telefonanrufe sofort zu beenden. Microsoft und andere seriöse Anbieter rufen nie unaufgefordert an, um persönliche Daten abzufragen oder anzubieten, Ihr System zu reparieren. Sollten Sie bereits ein Programm nach einem derartigen Anrufe installiert haben, so solltn Sie den Computer vom Netz zu nehmen und eine Experten zu hinzuziehen. Dieser kann Ihr System professionell untersuchen und das Schadprogramm wieder entfernen. Sollten Sie bereits Ihre Kontodaten preisgegeben haben, sollten Sie umgehend Ihr Konto sperren und eine Anzeige erstatten.

Sensibilisieren Sie Ihre Mitarbeiter und binden Sie sie mit ein

Wichtig ist es auch, dass Sie Ihre Mitarbeiter auf derartige Bedrohungen hinweisen,  ihnen die Auswirkungen auf die Unternehmenssicherheit und damit auch auf die Sicherheit ihrer Arbeitsplätze hinweisen und sie regelmäßig zu einem sicherheitsbewussten Verhalten anhalten. Die größte Schwachstelle bei den geschilderten oder ähnlichen gelagerten Angriffen auf Ihr Unternehmen ist der Mensch. Wenn Sie diese Sicherheitslücke schließen, machen Sie einen großen Schritt zu mehr Unternehmenssicherheit.

Für Ihre Sicherheit:
Gratis-Sicherheitsberatung –
…dazu einfach hier klicken!

 

IF Sicherheit GmbH – wir sorgen für Ihre Sicherheit!